Leverkusen: Neubau des Zentralen Omnibusbahnhofes Opladen

leverkusen-neubau-des-zentralen-omnibusbahnhofes-opladen

Im Rahmen der Planungen zur neuen bahnstadt opladen wurde federführend durch Heinz Jahnen Pflüger (HJP) Stadtplaner und Architekten ein städtebaulicher Entwurf entwickelt. In diesem Kontext soll ein Zentraler Omnibusbahnhof (ZOB) realisiert werden. Die Planungsleistungen beinhalten die Verkehrsanlage und die Lichtzeichenanlage zur Anbindung des ZOB an die Europa-Allee. Im Rahmen der Objektplanung von Verkehrsanlagen hat die BBW GmbH folgende Leistungen erbracht:

  • Detaillierte Schleppkurvennachweise für die Befahrbarkeit des ZOB mit Gelenkbussen und Sonderfahrzeugen
  • Planung des Zentralen Omnibusbahnhofes mit 12 Haltepositionen in Sägezahn-aufstellung und 2 Wartepositionen
  • Planung der Durchbindung der Goethestraße inkl. Anbindung an das vorhandene Straßennetz mit einem Minikreisverkehr und Herstellung einer überlangen Halteposition für einen Buszug
  • Planung der Markierung und Beschilderung
  • Leistungsphasen 3 – 6 HOAI

Planung der Verkehrsanlagen 2016-2018

Auftraggeber: Stadt Leverkusen

Weitere Projekte aus dem Arbeitsfeld Straßenplanung