Ludwigshafen – Verkehrskonzept zur Sanierung der B 37 (Hochstraße Süd)

ludwigshafen-verkehrskonzept-zur-sanierung-der-b-37-hochstrasse-sued

Die südliche Hochstraße B 37 verläuft im Bereich zwischen der Saarlandstraße und der Konrad-Adenauer-Brücke (südliche Rheinquerung) über Pilzköpfe, die aus statischen Gründen umfangreich saniert werden müssen.
Die B 37 weist in diesem Bereich ein tägliches Verkehrsaufkommen von etwa 50.000 Kfz/24h auf. Daher muss die Brückensanierung unter Verkehr erfolgen.
Im Rahmen einer Variantenuntersuchung waren zunächst verschiedene Verkehrsführungen für den Endausbau der B 37 zu prüfen.
Anschließend erfolgte die Entwicklung eines Verkehrskonzeptes für die im Ludwigshafener Stadtgebiet von den Bauphasen betroffenen Knotenpunkte.

  • Verkehrszählungen
  • Kapazitätsnachweise HBS
  • Variantenuntersuchung zur Herleitung einer nachhaltig funktionsfähigen Verkehrsführung
  • Mikrosimulationen (VISSIM) für die B 37
  • Entwicklung eines Verkehrskonzeptes für die unterschiedlichen Bauphasen

Laufendes Projekt (seit 2017)

Auftraggeber: Stadt Ludwigshafen / Krebs+Kiefer GmbH

Weitere Projekte aus dem Arbeitsfeld Verkehrstechnik