Verkehrsuntersuchung für den Ausbau der A3

verkehrsuntersuchung-fuer-den-ausbau-der-a3

Die A 3 wird zwischen Leverkusen und dem Kreis Wesel am Tag von bis zu 139.300 Kfz/24h genutzt. Die Autobahn ist überlastet. Daher wurde im Rahmen der Bunderverkehrswegeplanung beschlossen, die Verkehrsverhältnisse auf der A 3 durch einen Ausbau auf 6 Fahrstreifen bzw. 8 Fahrstreifen zu verbessern.

  • Auswertung der Dauerzählstellen und eigene Verkehrsmengenerhebungen
  • Verfolgungszählungen
  • Modellbasierte Verkehrsprognose für das Jahr 2030 mit dem Programm VISUM
  • Herleitung der Dimensionierungsbelastungen
  • Umlegungsberechnungen für verschiedene Prognose-Planfälle

Mehrfachbeauftragung seit 2016

Auftraggeber: Landesbetrieb Straßenbau NRW

Weitere Projekte aus dem Arbeitsfeld Verkehrsplanung