Verkehrsuntersuchung zum Ausbau der A 565 in Bonn

verkehrsuntersuchung-zum-ausbau-der-a-565-in-bonn

Der „Tausendfüßler“, ein Brückenbauwerk im Zuge der A 565 in Bonn, wird bis 2022 das rechnerische Ende seiner Nutzungsdauer erreicht haben. Daher muss der geplante 6-streifige Ausbau der A 565 hier beginnen. Um die Abstimmung der einzelnen Maßnahmen zu gewährleisten, sollte im Vorfeld eine Gesamtplanung erarbeitet werden, die auch das Autobahnkreuz Bonn Nord einschließt.

  • Umfangreiche Verkehrszählungen
  • Kennzeichenverfolgung
  • Bewertung der Verkehrssituation im Analysejahr 2013
  • Aufbau eines Verkehrsplanungsmodells mit den Programm VISUM
  • Prognose des Verkehrsaufkommens,
  • Berechnung von insgesamt 8 Planfällen
  • Herleitung eines Gesamtkonzepts einschließlich einer vollständigen Überplanung des Autobahnkreuzes Bonn Nord
  • Nachweise der Verkehrsqualität für die entwickelten Lösungen nach dem HBS

Mehrfachbeauftragung seit 2013

Auftraggeber: Landesbetrieb Straßenbau NRW

Weitere Projekte aus dem Arbeitsfeld Verkehrsplanung